Die Ölandbrücke

Die Brücke zwischen Kalmar und der Insel Öland ist ein beliebtes Motiv, viele kennen die Silhouette der Brücke über den Kalmarsund.

Geschichte

Es hatte schon lange Pläne gegeben, das Festland und die Insel Öland durch eine Brücke zu verbinden, aber erst am 30. Dezember 1967 wurde der erste Spatenstich getan. Vier Jahre und neun Monate später, am 30. September 1972, konnte die mit 6072 Metern damals längste Brücke Europas eingeweiht werden. Heute ist die Ölandbrücke nicht mehr Europas längste, aber gleichwohl die längste Brücke auf Schwedens Territorium.

Wussten Sie, dass…

…die Überfahrt über die Brücke mautfrei ist?
…es ganzjährig untersagt ist, die Brücke mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu benutzen? Im Sommer kann man stattdessen die Fahrradfähre zwischen Kalmar und Öland nehmen.
… nur ein Drittel der Ölandbrücke zu sehen ist? Die restlichen zwei Drittel des Bauwerks liegen unter der Wasseroberfläche. An manchen Stellen reicht das Fundament 22 Meter tief in den Boden des Kalmarsund.
…die Brücke 13 Meter breit ist?
…die maximale Höhe 41,69 Meter beträgt, und die niedrigste 6,65 Meter?
…die Brücke eine lichte Durchfahrtshöhe von 36 Metern hat?
…der Bau der Brücke insgesamt 130 Millionen SEK gekostet hat?

Es ist kostenlos, über die Brücke zu fahren.